<
1 / 253
>
 
16.09.2020

"Cybercrime" wurde zum Unterrichtsinhalt in den 10. Klassen

Frau Katharina Wilberg, welche als Regierungsbeschäftigte der Polizei Höxter im Bereich der Kriminalprävention tätig ist, besuchte am 14. und 15.09.2020 die Realschüler der 10. Klassen, um in einer Doppelstunde das Thema "Cybercrime" präventiv aufzuarbeiten.
 
                     

Neben der Prävention von Cybercrime ist Frau Wilberg für weitere Zuständigkeitsbereiche, wie z.B. die Gewaltprävention oder Drogen- und Suchtprävention verantwortlich.
Im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit, Projektarbeit, Vortragstätigkeit etc. ist es ihre Aufgabe, Straftaten vorzubeugen. Dabei geht es sowohl darum, das Opfer-werden, als auch das Täter-werden zu verhindern. Viele Straftaten im Bereich „Cybercrime“ geschehen aufgrund fehlender Informationen oftmals unbewusst.

Inhaltlich wurden folgende Themen mit den Schülern besprochen:

Rechte und Gesetze im Internet:
                Recht am eigenen Bild
                Urheberrecht

Straftaten:
                Aufnahmen in höchstpersönlichen Lebensbereichen
                Gewaltdarstellungen

Cybermobbing:
                Einzelne Straftaten (wie Beleidigung, Bedrohung, Nötigung, Üble Nachrede etc.)
                Auswirkungen für die Opfer
                Mögliche Hilfen

Jugendgefährdende Inhalte:
                Extremistische Inhalte
                Pornografische Inhalte

Den Schülern hat diese informative und interessante Veranstaltung deutlich mehr Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien gebracht. Sie wurden auf mögliche Gefahren und Konsequenzen sensibilisiert.

Realschule Höxter - Hoffmann-von-Fallersleben-Schule
An der Steinmühle 2
37671 Höxter
Web sponsored by