<
3 / 186
>
 
04.02.2019

Projekt "Schule und Steuern" für den Jahrgang 10

Im Rahmen des Projekts „Schule und Steuern“, an dem die Hoffmann-von Fallersleben-Realschule Höxter bereits zum wiederholten Male teilnahm, gaben am 04.02.2019 die Beamten Ulrike Krekeler und Rainer Potthast vom Finanzamt Höxter den Schülerinnen und Schülern der vier 10. Klassen  interessante Einblicke in die Materie der Staatsfinanzierung und informierten über den Sinn und Zweck von Steuern.
 
                   

Die ökonomische Bildung mit diesem und vielen anderen wirtschaftlichen Themen ist an der Realschule integraler Bestandteil des Neigungsschwerpunktes Sozialwissenschaften und auch fächerübergreifend in den Lehrplänen anderer Unterrichtsfächer verankert.
"Wie finanziert sich unser Staat?“, "Was sind Steuergelder?", "Wo kommen Steuergelder her und wo fließen sie hin?“ - diese Fragen und viele mehr wurden in einer kurzweiligen jeweils zweistündigen Seminarveranstaltung in der Aula der Realschule beantwortet. Anhand verständlicher Beispiele aus dem Alltag wurden unser Steuersystem, die Steuerarten und die Frage, wohin die Einnahmen fließen, erläutert. So erfuhren die Schülerinnen und Schülern beispielsweise bei einem Mehrwertsteuerquiz, dass ein Burger zum Mitnehmen mit 7% Umsatzsteuer belegt wird, wird jedoch derselbe Burger am Tisch mit Bestuhlung im Restaurant verzehrt, beträgt der Steuersatz 19%, wobei der Preis für die Kunden identisch ist. Genau die gleiche Problematik findet man in vielen anderen Verkaufsstellen wie Bäckereien, Pizzerien und Eisdielen. Jede Eisdiele muss getrennt aufführen, wie viel Eis im Straßenverkauf und wie viel Eis im Café verkauft worden ist. Bei einer Betriebsprüfung werden die erklärten Einnahmen überprüft und müssen einer Nachkalkulation standhalten.
Wenngleich die meisten Schülerinnen und Schüler noch keine Einkommenssteuer zahlen, tragen sie u.a. durch die Umsatzsteuer, die automatisch beim Einkaufen abgezogen wird, schon in beträchtlichem Maße zum Steueraufkommen bei. Erstaunen rief die Information hervor, dass für einen einzigen Quadratmeter der Fahrbahn einer Autobahn Gesamtkosten von rund 8.500 Euro zu veranschlagen sind. Auch Tipps rund um das Thema „Steuererstattung beim Ferienjob“ stießen auf rege Aufmerksamkeit. Da zudem der Eintritt in das Berufsleben in absehbarer Zukunft bevorsteht, war der Praxisbezug des Themas unmittelbar einsichtig. Mit Interesse erfuhren die Schülerinnen und Schüler durch die Beamten zudem, dass die Finanzverwaltung NRW sowohl Realschulabsolventen mit der mittleren Reife als auch Abiturienten mit der Hochschulreife beste Berufschancen bei einer Ausbildung bzw. einem Studium bietet.
„Steuern sind gar nicht so trocken, wie ich es mir vorgestellt hatte“, lautete das Fazit der meisten Zuhörerinnen und Zuhörer und bedankten sich bei den Referenten für die sehr informative Veranstaltung mit entsprechendem Applaus.

                                 

Bericht: Elmar Miller
                                                   

Realschule Höxter - Hoffmann-von-Fallersleben-Schule
An der Steinmühle 2
37671 Höxter
Web sponsored by