Projekte der Verkehrserziehung


Projekt „Busschule“

Für die Klassen 5 wird unter Leitung eines Moderatoren der BBH und der Polizei ein richtiges Verhalten im und am Bus erklärt und geübt und auf die Gefahren an Bushaltestellen sowie im Bus hingewiesen. Das Projekt dauert ca. 90 Minuten.

Projekt „Achtung Auto“

Für die Klassen 6 wird unter Leitung eines ADAC - Moderatoren der Bremsweg eines Autos unter verschiedenen Voraussetzungen erklärt, getestet und demonstriert. Den Schülerinnen und Schülern wird so sehr anschaulich gezeigt, wann sie ungefährdet eine Straße überqueren können. Das Projekt dauert ca. 90 Minuten.

Projekt „Sicherheit an Bahnanlagen“

Für die Klassen 5 bzw. 6 wird unter Leitung eines Bundespolizeibeamten das richtige Verhalten an Bahngleisen sowie die dort lauernden Gefahren eindrucksvoll erklärt. Das Projekt findet in einer Unterrichtsstunde statt.

Projekt: „Vom Miteinander-Radfahren“

In diesem Projekt lernen Schulklassen, die eine Radtour planen oder geplant haben, das rücksichtsvolle Radfahren in einer Gruppe. Für dieses ca. 90-minütige Projekt müssen die Schülerinnen und Schüler ein verkehrstüchtiges Fahrrad sowie einen Radhelm mitbringen.

Projekt: „Crash-Kurs NRW“

Die Polizei sensibilisiert gemeinsam mit Vertretern der Feuerwehr,  mit Notfallseelsorgern,  Notärzten und Rettungsassistenten die Schülerinnen und Schüler der 10.Klassen mit Berichten über selbst erlebte, schreckliche Unfälle im Kreis Höxter, sich nach dem Erwerb des Führerscheins  an die Regeln der Straßenverkehrsordnung zu halten. Die Veranstaltung, welche die einzelnen Vorträge sowie eine anschließende Gesprächsrunde mit dem Klassenlehrer beinhaltet,  umfasst ca. 2-3 Unterrichtsstunden.


Realschule Höxter - Hoffmann-von-Fallersleben-Schule
An der Steinmühle 2
37671 Höxter
Web sponsored by