<
8 / 146
>
 
25.09.2017

Die Ostsee hatte viel für die Klassen 10a und 10d zu bieten

Die Klassenfahrt der Klassen 10a und 10d ging in der vergangenen Woche nach Greifswald.
(von Eric Ormann und Carina Ulrich,10d)

 
         
                        Klasse 10a

             
                        Klasse 10d

Die Abschlussfahrt begann am Montagmorgen mit einer achtstündigen Fahrt nach Greifswald. Nach mehreren Pausen und einer anstrengenden Fahrt waren alle froh, ihre Räume in der Herberge beziehen zu können. Die Zimmer waren sogar mit eigenem Bad ausgestattet. Pünktlich um halb acht war Abendessen angesagt. Die Zeit danach wurde mit Ausruhen, Basketball spielen und der Erkundung der Gegend verbracht. Da alle sehr müde waren, wurde die Nachtruhe um 22:00 mehr als pünktlich eingehalten.
Am nächsten Morgen gab es Brötchen und Lunchpakete, bevor wir dann in das Ozeaneum in Stralsund gefahren sind. Nach einer sehr interessanten Führung durch das Museum hatten wir die Möglichkeit uns in der Innenstadt frei zu bewegen.
Am Mittwoch ging es dann mit dem Bus auf die Insel Rügen. Da es allerdings an diesem Tag regnete, fiel die Besichtigung der Kreidefelsen buchstäblich ins Wasser und wir fuhren gleich weiter zur Gedenkstätte Prora. Prora war ein Projekt der „NS-Gemeinschaft Kraft durch Freude“. In einem riesigen Gebäudekomplex sollten 20.000 Menschen gleichzeitig Urlaub machen können. Das Projekt ist allerdings nie wirklich beendet worden. Zu DDR-Zeiten wurde es zum Beispiel als Kaserne genutzt, in den 90er-Jahren als Jugendherberge und heute steht es unter Denkmalschutz und ist ein Dokumentationszentrum. Dort wurde uns anfangs ein Film gezeigt, welcher uns schon ein wenig auf die anschließende Besichtigung vorbereitete.
Abends gab es schließlich noch einen Grillabend im Jugenddorf und wir organisierten eine Disko. Es wurde fleißig getanzt und ordentlich Party gemacht, so dass am Ende alle total k.o. in ihre Betten fielen.
Donnerstag war Kajak fahren und Segeln angesagt. Zuerst besuchte die 10a den Schnuppersegelkurs, die 10d ging in der Zeit Kajak fahren. Nach ca. 3 Stunden gab es Mittagessen und danach wurde getauscht. Am Abend packten wir schon einmal unsere Koffer, da am nächsten Morgen der Reisebus pünktlich um 07:45 Uhr beladen werden musste. Außerdem fuhren wir nochmal in die Innenstadt von Greifswald und genossen den letzten Abend mit einem Spaziergang am Strand.
Die Klassenfahrt hat uns allen sehr gut gefallen und wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Meibom, Frau Drews, Frau Behre und Herrn Winzig.

Realschule Höxter - Hoffmann-von-Fallersleben-Schule
An der Steinmühle 2
37671 Höxter
Web sponsored by