<
12 / 146
>
 
15.07.2017

Unsere serbische Partnerschule Zarko Zrenjanin aus Kikinda war zu Besuch in Höxter

Nach dreijähriger Pause konnten wir dieses Schuljahr endlich wieder gemeinsam mit unserer Partnerschule aus Kikinda / Serbien einen Austausch unter dem Motto „Besuch bei alten Freunden“ vom 18.06.2017 – 25.06.2017 organisieren.
 
Der Start des Besuches begann etwas verspätet, da unsere Gäste durch mehrstündige Grenzkontrollen bzw. gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeiten der Busfahrer einen 35 stündigen Kleinbusmarathon hinter sich hatten. So kamen die serbischen Austauschkinder statt Sonntagabend erst Montagmorgen ziemlich geschafft in Höxter an, wurden von den Gasteltern herzlich empfangen und gleich mit nach Hause genommen, wo sie sich von der anstrengenden Reise erholen konnten. Das Programm des ersten Austauschtages, unter anderem eine Stadtrallye bzw. Stadtführung in Höxter, entfiel somit zugunsten eines Kennenlerntages in und bei der Gastfamilie.
Der restliche Ablauf des Austausches lief programmgemäß ab und so nahmen am Dienstag unsere Gäste gemeinsam mit ihren deutschen Partnerkindern an den Bundesjugendspielen teil und fügten sich nahtlos in die vorgesehenen Riegen ein. Ein anschließender Besuch in Corvey mit einer Führung durch das Schloss und einem Workshop in „mittelalterlicher Kalligraphie“ rundete diesen Tag ab.
Der Mittwoch stand vorerst im Zeichen des deutschsprachigen Unterrichts. In den ersten vier Stunden hatten unsere Schüler mit ihren Partnerkindern Unterricht nach Plan. Daraufhin folgte eine gemeinsame Stunde unter dem Motto „Politik und Geschichte der BRD“. Das weitere Programm dieses Tages bestand aus einer Schifffahrt mit dem Weserdampfer nach Corvey und einer Kurzwanderung zur Klosteranlage Tom Roden, wo unter strahlend blauem Himmel ein erfrischendes Picknick im Schatten auf die Teilnehmer wartete. Daraufhin gab es ein Minigolfturnier im Bolzano.
Am Donnerstag stand ein ganztägiger Ausflug in den Harz auf dem Programm. Los ging es mit dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg, wieder verbunden mit einer kleinen Wanderung rund um und durch die kleine Kurstadt. Daraufhin fuhren wir nach Bad Grund, wo wir die Iburger Tropfsteinhöhle besichtigten und in einer Führung eine Zeitreise in die Geologie des Harzes unternahmen. Weiter ging es nach Goslar zur individuellen Mittagspause mit anschließender Stadtführung durch die Geschichte dieses Unesco Kulturerbes. Geschafft, aber zufrieden und „kulturgesättigt“, kamen wir gegen 18.30Uhr wieder in Höxter an.
Der Freitag begann mit einer Unterrichtsstunde „Topologie und Geographie der BRD“, anschließend fertigten unsere serbischen Gäste im Textilen Werken einen individuellen Turnbeutel an.

                     

                     

Zwei gemeinsame Unterrichtsstunden rundeten diesen Tag ab und es ging für alle Beteiligten in ein kurzes Wochenende.
Der Samstag stand im Zeichen der Gastfamilie und es wurden individuell Ausflüge unternommen. Am 25.06.2017 trafen alle Beteiligten zum Abschied unserer Gäste an der Realschule ein. Nach einem herzlichen Abschiednehmen ging es für unsere Besucher wieder zurück nach Kikinda, wo sie nach ca. 20 stündiger Fahrt auch wohlbehalten wieder eintrafen.
Dieser Schüleraustausch stellte wieder einmal ein interkulturelles Erlebnis für alle Beteiligten dar und war durch die offenherzige und flexible Beteiligung der Schüler, Eltern und Kollegen ein voller Erfolg!
Der Rückbesuch in Serbien ist im Herbst 2017 geplant. 

Realschule Höxter - Hoffmann-von-Fallersleben-Schule
An der Steinmühle 2
37671 Höxter
Web sponsored by