<
31 / 146
>
 
30.03.2017

Zukünftige Fahranfänger werden auf Risiken im Straßenverkehr aufmerksam gemacht

„Unfälle passieren nicht, sie werden verursacht!“ Unter diesem Leitsatz fand am Mittwoch, den 29. März, die Verkehrsunfallprävention Crash Kurs NRW in der Aula des König-Wilhelm-Gymnasiums statt. Unseren Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen wurde dabei klar gemacht, wie lebensgefährlich riskantes Verhalten im Straßenverkehr ist und dass es auf ihr eigenes Handeln als Fahrer und Mitfahrer entscheidend ankommt.
 
                             

„Jedes Jahr sterben 100 junge Menschen in Nordrhein-Westfalen im Straßenverkehr“, begann Markus Tewes von der Polizei, „und 450 wurden teilweise so schwer verletzt, dass sich ihr ganzes weiteres Leben für immer verändert hat“. Der erfahrene Polizeibeamte betonte, dass vor allem junge Fahrerinnen und Fahrer an schweren Verkehrsunfällen vertreten sind. Deshalb führt man seit 2011 das Projekt „Crash Kurs NRW“ an Schulen durch, um die Zahl von Verkehrsunfällen - vor allem solche mit jugendlichen Beteiligten- nachhaltig und landesweit zu senken.
Mit schockierenden und bewegenden Unfallfotos und Unfallberichten aus den vergangenen Jahren im Kreis Höxter sollte ein Appell an die Vernunft der bald am Straßenverkehr teilnehmenden Jugendlichen gerichtet werden.

                                 

Als Referenten waren Alfred Menzel (Polizist), Bernward Mutter (Notfallseelsorger), Dr.med. Martina Krüger (Notärztin) und Uwe Hütte (Feuerwehrmann) anwesend. Sie erzählten von ihren ganz persönlichen Erfahrungen, wie sie z.B. zur Unfallstelle gerufen worden sind und schreckliche Bilder vorfanden, wie sie sich bei der Erstversorgung oder dem Überbringen einer Todesnachricht gefühlt haben. Damit sprachen sie direkt die Gefühle an und aktivierten das Vorstellungsvermögen der jugendlichen Zuhörer.

Die Intensität und Tragik der jeweiligen Einsatzdarstellungen hinterließen bei allen anwesenden Besuchern einen immensen Eindruck.
Abschließend zeigte man eine Diashow über die im Kreis Höxter aufgestellten Kreuze am Straßenrand untermalt mit dem Lied von Unheilig „Geboren um zu leben“. Es herrschte Stille in der Aula.



Realschule Höxter - Hoffmann-von-Fallersleben-Schule
An der Steinmühle 2
37671 Höxter
Web sponsored by